Methoden der Wimpernverlängerung. Entdecken Sie die populärsten Techniken

Methoden der Wimpernverlängerung. Entdecken Sie die populärsten Techniken

Die Wimpernverlängerung wurde in der letzten Zeit zu einer der beliebtesten kosmetischen Dienstleistungen, die von professionellen Kosmetikstudios angeboten werden. Die Zeitpläne der Wimpernstylisten platzen aus allen Nähten, trotzdem sind viele Frauen noch nicht sicher, ob die Wimpernverlängerung richtig für sie ist. Die meisten Frauen haben Angst vor künstlichen Effekten. Richtig? Heute präsentieren wir ein bisschen Informationen über die professionelle und häusliche Wimpernverlängerung.

Wimpernverlängerung – schöne Wimpern für jede Frau

Die Kunstwimpern werden aktuell nicht mehr mit übertriebenen oder grotesken Effekten assoziiert. Die heutigen Methoden der Wimpernverlängerung sind unterschiedlich und genau überlegt, deswegen lassen sie sich an jede Augenform anpassen und stellen jede Kundin zufrieden. Ihre Haltbarkeit und fantastische Resultate bewirken, dass immer mehr Frauen ein Kosmetikstudio besuchen und ihre Wimpern verlängern lassen. Zusätzlich gibt es auf dem Markt Wimpernbänder, Magnetwimpern und Hit der letzten Jahre – Wimpernextensions DIY zum Selbstanbringen zu Hause. Die Auswahl ist also riesig!

Methoden der Wimpernverlängerung

Wir unterscheiden drei Hauptmethoden der Wimpernverlängerung – eine klassische Methode, Volumentechnik und gemischte Methode. Die Unterschiede zwischen den erwähnten Techniken bestehen in den verwendeten Wimpernextensions und ihrem Typ. Jede Methode garantiert jedoch hervorragende Effekte.

Wimpernverlängerung – klassische Methode

Die klassische Methode der Wimpernverlängerung wird oft als 1 zu 1 Wimpern bezeichnet. Sie besteht darin, eine Kunstwimper an eine Naturwimper anzukleben. Der Endeffekt dieser Wimpernverlängerung ist sehr natürlich. Die Wimpern werden länger, richtig gestylt und schwungvoll. Der Wimpernkranz bekommt eine subtile Dichte.

Wimpernverlängerung – Volumentechnik

Das Ziel der Volumentechnik ist, den Wimpernkranz deutlich zu verdichten. Im Rahmen dieser Technik können Sie eine leichte Verdichtung (2D, 3D) oder ein maximales Volumen (4–8D) erzielen. Ähnlich wie bei der klassischen Methode werden auch hier Kunstwimpern an Naturwimpern angebracht. In diesem Fall wird jedoch nicht eine falsche Wimper an ein natürliches Härchen angeklebt, sondern mehrere – bei 2D-Technik werden zwei Kunstwimpern an eine Naturwimpern angebracht, bei 3D – drei Kunstwimpern usw. Effekte der Wimpernverlängerung mit der Volumentechnik sich ausdrucksstärker als bei 1 zu 1 Wimpern. Die bei dieser Methode verwendeten Kunstwimpern sind meistens leichter und enger, damit sie das Auge nicht beschweren und natürlich aussehen.

Wimpernverlängerung – gemischte Methode

Die Wimpernverlängerung mit der gemischten Methode besteht im Vermischen der Länger und Dicke der Kunstwimpern beim Anbringen. Eine Naturwimper wird um eine dicke Kunstwimper ergänzt, während an die nächste Naturwimper ein paar dünne Härchen angebracht werden. Das Ziel dieser Methode ist, ein leichtes Volumen des Wimpernkranzes zu erzielen und zugleich einen natürlichen Effekt zu bekommen.

Wollen Sie etwas mehr Informationen zum Thema der populärsten Wimpernstyling-Methoden erhalten? Besuchen Sie unseren Artikel.

Welche weiteren Methoden der Wimpernverlängerung unterscheiden wir?

Wimpernextensions DIY

Die Wimpernextensions DIY zur selbstständigen Wimpernverlängerung zu Hause sind eine innovative und schnelle Methode. Synthetische Härchen befinden sich hier auf kurzen, elastischen Streifen. Im Gegensatz zu typischen Wimpernbändern werden in diesem Fall die einzelnen Wimpernsegmente an die Unterseite der Naturwimpern angeklebt. Das ist eine wichtige Eigenschaft, die dazu beiträgt, dass Effekte der Wimpernverlängerung besonders natürlich aussehen und Verbindungen zwischen den einzelnen Wimpernsegmenten unmerklich sind. Außerdem lassen sich solche Segmente viel einfacher als Wimpernbänder anbringen. Zum Ankleben der Wimpernextensions DIY brauchen Sie ein paar Produkte, die Sie sowohl separat als auch in kompletten Sets kaufen können. Das sind:

  1. Bonder, der einen traditionellen Wimpernkleber ersetzt. Er wird auf die gesamte Wimpernlänge oder vom Wimpernansatz bis zur Mitte der Wimpernlänge aufgetragen (die Technik ist eine individuelle Sache). Die klebrige Formel des Produkts ermöglicht das erfolgreiche Anbringen der Kunstwimpern an die Naturwimpern. Der Bonder trocknet nicht auf den Härchen, sodass Sie sich nicht eilen müssen und kleine Korrekturen vornehmen können. Überdies müssen Sie keine Angst haben, dass die Wimpernextensions schlecht haften.
  2. Sealer dient dazu, die Klebrigkeit des Bonders nach der beendeten Behandlung zu entfernen. Er verantwortet ebenfalls für die Fixierung des gesamten Wimpernstylings. Er wird auf solche Wimpernpartien aufgetragen werden, auf welchen sich der vorher aufgetragene Bonder befindet.
  3. Ergonomischer Applikator erleichtert das Anbringen der Kunstwimpern an die Naturwimpern. Er besitzt eine richtig geformte Spitze, mit der Sie die Härchen danach drücken können, um sie gut miteinander zu verbinden, wodurch der Bonder besser bindet.
  4. Remover ist ein Präparat, das die einfache und schnelle Entfernung der Wimpernsegmente ermöglicht.

Die Wimpernextensions DIY sind eine gute Lösung für alle, die etwas länger anhaltende Effekte als bei Wimpernbändern oder Magnetwimpern erwarten. Die Effekte der Wimpernverlängerung zu Hause mit den Wimpernsegmenten halten ca. 5 Tage lang an. Wenn Sie aber die Wimpernextensions richtig pflegen und vorsichtig im Alltag sind, kann ihre Haltbarkeit noch länger sein. Wichtig ist, dass die bei der Wimpernverlängerung verwendeten Produkte keinen Kontakt mit der empfindlichen Haut im Augenbereich haben.

Wimpernbänder

Die Wimpernbänder sind die älteste Methode der Wimpernverlängerung. Die Kunstwimpern befinden sich hier auf einem langen Streifen, der an das Augenlid direkt am Wimpernansatz angeklebt wird. Dazu wird ein spezieller Kleber benutzt, der auf die gesamte Streifenlänge aufgetragen wird. Die Wimpern sollten an das Augenlid gedrückt werden. Danach ist es unbedingt, abzuwarten, bis der Kleber trocknet. Es ist natürlich möglich, die Wimpernbänder bei Bedarf zu schneiden, um sie richtig an die Augenform anzupassen. Am Abend werden die Wimpernbänder einfach entfernt.

Obwohl es sich um eine populäre Methode handelt, hat sie ein paar Nachteile. Der zum Anbringen der Kunstwimpern benutzte Kleber kann im Laufe des Tages oxidieren und sichtbar werden, was unästhetisch aussieht. Der Streifen kann sich tagsüber ablösen – insbesondere in den Augenwinkeln – was nicht nur schlecht aussieht, sondern auch das Augenlid reizen kann, weil der Streifen meistens steif ist. Außerdem geht es hier um eine kurzfristige Methode der Wimpernverlängerung, die lediglich einen Tag lang anhält.

Magnetische Wimpern

Wimpernbänder und Magnetwimpern sind sehr ähnlich. Der Hauptunterschied ist die Methode beim Anbringen der Kunstwimpern. Im Gegensatz zu üblichen Wimpernbändern wird im Falle der magnetische Wimpern kein Kleber benutzt. Hier wird ein spezieller Eyeliner verwendet, der Eisenpartikel enthält. Auf den Streifen befinden sich geringe Magnete, die durch die Formel des Eyeliners gezogen werden.

Obwohl diese Methode der Wimpernverlängerung in Ordnung ist und viele Anhänger hat, hat sie auch ein paar Nachteile. Viele Anwenderinnen klagen über einen unangenehmen Geruch des Eyeliners, der den ganzen Tag über spürbar ist. Billigere Wimpern besitzen große Magnete, die sichtbar am Augenlid sind. Außerdem hängt die Haftung der Kunstwimpern vom gezogenen Lidstrich ab, der nicht zu jeder Augenform passt. In Bezug darauf sind die magnetischen Wimpern nicht für alle Personen geeignet. Bemerkenswert ist, dass der Lidstrich relativ dick sein soll. Nicht jede Frau bevorzugt ein so intensives Make-up.

Methoden der Wimpernverlängerung – was sollten Sie noch über Kunstwimpern wissen?

Wie lange hält Wimpernverlängerung?

Die durchschnittliche Haltbarkeit der verlängerten Wimpern beträgt ungefähr 1,5 Monate. Jede Naturwimper hat einen Lebenszyklus und bleibt ca. 3 Monate lang am Augenlid. Nach dieser Zeit fällt sie aus. Wir verlieren jeden Tag etwa 2–3 Wimpern, deswegen wird es empfohlen, die Wimpernverlängerung nach 3–4 Wochen zu wiederholen. Die Wimpernextensions DIY halten 5 Tage lang an. Dank der richtigen Pflege kann aber ihre Haltbarkeit verlängert werden. Wimpernbänder und Magnetwimpern garantieren ein Wimpernstyling für einen Tag.

Wie lange dauert Wimpernverlängerung?

Die Dauern der Wimpernverlängerung hängt natürlich von der ausgewählten Methoden ab. Wichtig sind ebenfalls Fähigkeiten der Wimpernstylistin und die Zusammenarbeit der Kundin. Die klassische Wimpernverlängerung dauert meistens maximal 2 Stunden. Der Wimpernverlängerung mit den Volumentechniken sollten 1,5–3 Stunden gewidmet werden. Das Anbringen der Wimpernbänder, magnetischen Wimpern oder Wimpernextensions DIY dauert lediglich 10 Minuten – insbesondere, wenn Sie darin bereits geübt sind.

Denken Sie daran, dass Erfolge im Wimpernstyling von verschiedenen Aspekten abhängen. Eine große Rolle spielt beispielsweise der Zustand der Naturwimpern. Wichtig sind auch Fähigkeiten der Wimpernstylistin und die Wimpernpflege nach der Behandlung – darüber können Sie hier lesen. Einen großen Einfluss auf zufriedenstellende Effekte hat ebenfalls die Wahl der angemessenen Methode der Wimpernverlängerung. Bedeutsam sind außerdem verwendete Stoffe und Zeit, die der Behandlung gewidmet wird. 



Hinterlassen Sie einen Kommentar. Wir werden ihn sofort nach der Genehmigung durch den Moderator veröffentlichen.
Datenschutzerklärung

Unsere Website verwendet Cookies. Es werden auch Cookies von Drittanbietern eingesetzt, um externe Tools zu verwenden. Wenn Sie nicht zustimmen, werden lediglich notwendige Cookies verwendet. Die Einstellungen in Ihrem Browser können Sie jederzeit ändern. Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu?

Datenschutzerklärung