Lash Mapping – was ist das und wie funktioniert es?

Lash Mapping – was ist das und wie funktioniert es?

Das professionelle Lash Mapping ist eine Methode, die Sie anwenden sollten – unabhängig davon, ob Sie mit dem Wimpernstyling erst beginnen oder sich damit schon seit Jahren beschäftigen. Das Lash Mapping wurde erfunden, um Ihnen das Styling zu erleichtern und seine Zeit zu verkürzen. Wie wird das Lash Mapping richtig erstellt? Ist es wirklich so nützlich? Lohnt es sich, spezielle Schablonen dazu zu benutzen oder ist es besser, eigene Schablonen vorzubereiten? Erfahren Sie es schon heute!

Lash Mapping – was ist das? 

Das Lash Mapping bezeichnet das Schema der Wimpernverlängerung, das der Wimpernstylistin zeigt, welche Wimpernextensions sie in einem konkreten Segment der Naturwimpern wählen und platzieren muss. Ein solches Schema erleichtert das Schaffen der konkreten Wimpernstylings und ermöglicht es, die Symmetrie zwischen den Augen der Kundin zu bewahren. Das Lash Mapping verkürzt auch die Zeit des Stylings. Es dauert weniger als eine Minute, um ein Wimpern-Mapping zu erstellen, was sich auf die ganze Wimpernverlängerung auswirkt. Wir verschwenden keine Zeit damit, über die nächsten Schritte des Stylings nachzudenken, sondern greifen direkt danach, was uns das Schema zeigt.

Lash Mapping – für wen? 

Das Lash Mapping ist eine Fähigkeit, die sowohl für Anfänger sowie für Profis nützlich ist. Das ist eine gute Lösung besonders für Anfänger, denn sie schaffen dadurch konkrete Wimpernstile schnell und problemlos und lernen künstliche Wimpern (ihre Dicke, Länge und Biegung) besser kennen. 

Fortgeschrittene Wimpernstylistinnen können es ebenfalls nutzen, um ihre Arbeit schneller und einfacher zu machen. Es gibt hier nichts, was ihre Arbeit beeinträchtigen könnte. Ganz im Gegenteil – das Lash Mapping ist imstande, die Produktivität merklich zu verbessern. Es lohnt sich also, das Wimpern-Mapping näher kennenzulernen und es bei der täglichen Arbeit zu nutzen.

Wie wird das Lash Mapping richtig ausgeführt? 

Es gibt hier nichts Schwieriges. Bei der Vorbereitung Ihrer Kundin auf die Wimpernverlängerung müssen Sie einen der wichtigsten Schritte machen – Sie müssen untere Wimpern von diesen oberen trennen, damit sie bei der Behandlung nicht stören. Wir machen es mithilfe von speziellen Augenpads (das sind am häufigsten Hydrogel-Augenpads oder Augenpads aus einem speziellen Stoff). Platzieren Sie sie auf unteren Augenlidern, indem Sie untere Wimpern trennen, und beginnen Sie mit der Verlängerung. Wenn Sie sich für das Lash Mapping entscheiden, machen Sie es gerade in diesem Moment. 

Greifen Sie zu einem Kuli oder einem dünnen Stift. Skizzieren Sie auf einem Augenpad die Länge der falschen Wimpern, die Sie verwenden werden. Zeichnen Sie lange Linien, die eine Verlängerung von natürlichen Wimpern sind. So teilen Sie die Härchen in kleinere Segmente auf, indem Sie sie mit Nummern versehen, die der Länge der Wimpern entsprechen. So werden Sie wissen, nach welchen Wimpernextensions Sie greifen sollten. Das ist alles! Das Wimpern Mapping ist weder zeitaufwändig noch schwierig, und es kann wirklich hilfreich sein.

Was müssen Sie beim Lash Mapping beachten? 

Vergessen Sie nicht, dass Übung den Meister macht. Das Lash Mapping ist nicht schwierig und mit der Zeit hat jede Wimpernstylistin ihre eigene Methode, aber das richtig ausgeführte Wimpern Mapping muss ein paar wichtige Elemente beachten. 

  • Messen Sie die Länge von beiden Augen. Vergessen Sie nicht, dass die Augen nicht gleich sind – das ist wichtig, um die Symmetrie der Wimpern zu behalten.
  • Beginnen Sie mit dem Lash Mapping, wenn Ihre Kundin sitzt oder liegt. Wenn sie liegt, wird ihr Körper von der Schwerkraft beeinflusst, wodurch die Haut um die Augen herum anders aussieht. 
  • Sie können das Lash Mapping auch auf dem Augenlid markieren, z. B. mit kleinen Punkten. Das lohnt sich, denn beim Anbringen von falschen Wimpern wird das Augenlid oft gedehnt, wodurch sich die Form des Augenlids verändert. Dank der Punkte haben Sie mehr Kontrolle über das, was Sie tun.

Fertige Schablonen für Lash Mapping – lohnt es sich, sie zu benutzen? 

Fertige Schablonen für Lash Mapping in Form von Aufklebern, die Sie auf den Hydrogel-Augenpads platzieren können, erleichtern wirklich die Arbeit und Sie können sie natürlich benutzen, aber das ist nicht immer die beste Lösung. Warum?

  1. Wenn Sie fertige Schablonen benutzen, schaffen Sie Ihre eigene Methode nicht. Solche Schablonen bieten zwar verschiedene Wimpernstile an, aber Profis finden, dass es eine viel bessere Option ist, sich darin zu üben. Außerdem wird Ihre Kundin es sicher zu schätzen wissen, dass Sie sehr individuell vorgehen und ihr Aufmerksamkeit schenken.
  2. Fertige Schablonen können mehr Schaden als Nutzen anrichten. Vergessen Sie nicht: Jeder von uns hat ganz andere Augen, die nicht symmetrisch sind. Wenn Sie die gleiche Schablone für das linke und das rechte Auge verwenden, erzielen Sie dann ein asymmetrisches Styling. Aus diesem Grund ist es am besten, wenn die Wimpernstylistin die Augen analysiert und das Lash Mapping selbst erstellt, um einen schönen und symmetrischen Look zu schaffen. 

Lash Mapping für die populärsten Wimpernstile 

  • Doll Eye Effekt: Benutzen Sie die längsten Wimpern in der Mitte des Auges. Dieser Effekt macht nämlich das Auge optisch runder und öffnet es. Er bewährt sich sehr gut bei Frauen mit mandelförmigen und weit auseinander stehenden Augen.
  • Cat Eye Effekt: Dieser Effekt wird am häufigsten dann verwendet, wenn wir die Augen optisch länger machen wollen. Steigern Sie die Länge der Wimpern schrittweise vom inneren zum äußeren Augenwinkel. Vergessen Sie nicht, kürzere Wimpern (um 1 oder 2 mm) am äußeren Augenwinkel zu verwenden. Natürliche Härchen sind in den äußeren Augenwinkeln kürzer und schwächer, was zu einem schnelleren Ausfall führen kann und dadurch den Effekt der Verlängerung zerstört. Dieser Wimpernstil ist ziemlich universell, aber er bewährt sich am besten bei Frauen mit runden oder engstehenden Augen.
  • Squirrel Effekt: Diesen Effekt können Sie mit einem Berg assoziieren. Dabei werden die Wimpern vom inneren Augenwinkel bis zur Augenbrauenfalte allmählich verlängert, bevor die Länge wieder schrittweise verringert wird. Der Eichhörnchen-Effekt hebt die äußeren Augenwinkel an, deshalb wird er Frauen mit mandelförmigen, engstehenden Augen und diesen mit hängenden Augenlidern empfohlen. 
  • Kim Effekt: Das ist einer der populärsten Wimpernstile. Zusätzlich zum normalen Aufbau von Volumen wird jedes Segment mit längeren Wimpern betont, wodurch spektakuläre Strahlen entstehen. Das ist ebenfalls ein universeller Effekt, der sich jedoch bei Frauen mit mandelförmigen und runden Augen am besten bewährt. 


Hinterlassen Sie einen Kommentar. Wir werden ihn sofort nach der Genehmigung durch den Moderator veröffentlichen.
Datenschutzerklärung

Unsere Website verwendet Cookies. Es werden auch Cookies von Drittanbietern eingesetzt, um externe Tools zu verwenden. Wenn Sie nicht zustimmen, werden lediglich notwendige Cookies verwendet. Die Einstellungen in Ihrem Browser können Sie jederzeit ändern. Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu?

Datenschutzerklärung